Startseite
  Archiv
  Spende für Christine und Peter
  USA 2007
  Eine Kuh für Christine
  Kenia Bilder 2007
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    luisehannah
    - mehr Freunde




  Links
   Hannah´s Südafrikablog
   Adrian vs Oslo
   Comics



http://myblog.de/peterakete

Gratis bloggen bei
myblog.de





Endlich wieder Meer!!!

Nach den vier Wochen Nordsee hatten wir es schon total vermisst und jetzt waren wir wieder da, und zwar in Domburg in Zeeland und dann haben wir noch Tillo und Ann-Ca, die auch gerade aus Marburg angereist war, in Den Haag besucht.

Da ich gerade nicht so in Erzähllaune bin und Elena wieder unzählige tolle Fotos geschossen hat, gibt´s jetzt einfach eine ordentliche Portion Bilder...hab die Qualität ziemlich runtergesetzt, so sind die Ladezeiten hoffentlich einigermassen akzeptabel. Und falls ihr Euch manchmal fragen solltet: Nein, die Fotos sind nicht nachbearbeitet!

Also dann, viel Spaß beim Anschauen:

k-P1050460
Da freut sich aber jemand, endlich wieder am Wasser zu sein!

k-P1050485
k-P1050506
Auch totes Holz kann sehr schön aussehen...

k-P1050528
So eine Morgensonne sieht man nur...

k-P1050536
...wenn man in diesem *****Sterne-Luxus-Hotel übernachtet (das hier gerade frisch klimatisiert wird...)

k-P1050540
Wir haben sogar Frodo im Auenland besucht!

k-P1050571

k-P1050596
Muscheln gabs wie Sand am Meer...äh...ja...also im wahrsten Sinne des Wortes

k-P1050628
Ein paar Blümchen gibts immer noch

k-P1050641
Wie krieg ich nur dauerhaft so ne geile Frise hin?

k-P1050675
Wer jetzt denkt, hier stehen zwei Weicheier, denen fröstelt, der irrt gewaltig!

k-P1050692
Hier brechen die coolen Jungs nämlich auf zu neuen Heldentaten!

k-P1050706
Um den bedrohlichsten aller jemals gesichteten Wellen zu trotzen!

k-P1050743
Lust auf Lekkerbak met Knoofloksaus?

k-P1050744
Der Hafen von Scheveningen

k-P1050765
Na wo laufen sie denn???

k-P1050774


Und jetzt noch ein paar Sonnenuntergansimpressionen für die Romantiker unter Euch...
k-P1050814
k-P1050817
k-P1050822

k-P1050819
Aaaargh, die Vögel sind zurück!

Und zu guter Letzt noch der Beweis, dass der Herbst wirklich nicht mehr zu stoppen ist...
k-P1050835

Ich habe heute wegen Kopf-, Nacken- & Bauchschmerzen und allgemeinem Unwohlsein (sei es aufgrund der oben dokumentierten Heldentaten oder aufgrund des übermäßigen Genusses von frittiertem Fisch und Kartoffeln) einen Tag Pause im Ziekenhuis eingelegt und wünsche allseits eine gesunde und gute Woche!

Euer Pedde
2.10.06 13:07


Dat is nu vaker een weblog op Nederlands!

Nu ben ik al bijna vier weken hier, maar ik heb altijd nog probleeme Nederlands te praten! Daarom heb ik nu besloten hier meer op Nederlands te schrijven daarmee ik een beetje oefening krijg! Misschien vindt je dat een beetje idioot, maar je moet het ja niet lezen! :-)
En als je het toch interessant vindt wat ik schrijv en soms een woord of een zin niet kan begrijpen, dan moet je me vragen en je krijgt een persoonlijk vertaling op Duits!

Ik heb geen hoofdpijn meer en was de laatste twee dagen op de intensive care - en het was zo muf!

Gisteren was het nog een beetje beter omdat ik met een leuke Duitse arts geweest ben. Hij heeft ook Nederlands met mij gesproken (daarmee ik het beter leren kan), maar hij heeft langzamer gesproken en hij legde mij heel veele dinge uit en weesde mij wat men moet doen op een cardiochirurgische intensive care.

Daar zijn alle patienten die of een operatie aan de vatten van de hart of aan de klapjes hebben gehad. De taken van de arts zijn: de patienten te onderzoeken, de laborwarden te controleren en kijken of de patient fit genoeg is om op de „medium care“ afdeling verlegt te worden daarmee ruimte is voor de nieuwe patienten die op deze dag geopereerd worden. Dat was nog interessant maar ´s middags was niets meer te doen en het was werkelijk totaal muf!

Vandaag was het echt nogal verschrikkelijk! Ik ben op de „normaale“ intensive care geweest en geen arts heeft zich voor mij interesseerd. Daar zijn twee andere studenten in de laatste jaar geweest, maar zij hebben ook niet geweten wat zij kunnen doen met mij – zoveel is daar ook gewoon niet te doen voor een student! Bovendien hebt de eene student ook geen Engels maar alleen Nederlands gesproken en was niet makkelijk te verstaan. Ik vrees dat de toekomende twee dagen ik ook op deze afdeling ben…dat is niet lekker! Maar daar kan je niets maken!

Nu bedank ik jij dat je de heele tekst hebt gelezen, hoewel het op Nederlands was - en ik hoop dat je alles kont begrijpen, anders moet je mij alleen maar vragen!

Ik denk dat ik nu meer dan een uur voor deze tekst gehoefd heb - wat een mentale werk! :-)

Ik zeg eens: Hoi hoi en tot ziens!

Jouw meneer Peters
4.10.06 20:08


Anästhetische Duuuuuuuuuuuuuuuurststrecke!

Hey Fans! ;-)

Nein, mal ehrlich, Elena und mich freuts echt total, dass Ihr hier öfter mal vorbeischaut, die Seite hat mittlerweile schon längst über tausend "visits" - Danke für Euer Interesse! Und besonders Dank naklar Euch, die Ihr auch mal nen Kommentar oder Gästebucheintrag schreibt!

So schöne Fotos wie letzte Woche kann ich leider heute nicht bieten...die letzten Tage im Krankenhaus waren ziemlich ermüdend (wie ihr ja, wenn ihr mein hervorragendes Niederländisch verstanden habt, ja schon mitbekommen habt), man lernt einfach nix mehr dazu und dementsprechend sinkt auch die Motivation von Tag zu Tag...
Ab und zu ne Braunüle legen, Patienten in den Aufwachraum schieben, vielleicht mal EKG-Pflaster aufkleben und ein bisschen beatmen - sonst aber eigentlich nur: rumsitzen - verliert irgendwie doch irgendwann seinen Reiz...und die schaffen das im Ziekenhuis glaub ich auch ohne uns, könnt ich mir vorstellen.
Das hört sich schon ziemlich negativ an, nein, also was gelernt haben wir schon, aber sechs Wochen ist einfach doch bisschen lang und wir überlegen gerade ernsthaft, unser Anästhesie-Internship um ne Woche abzukürzen...fünf Wochen würden für ne Famulaturbescheinigung ja auch dicke reichen.

Am Samstag waren wir mit zwei türkischen Mädels aus dem Wohnheim in Aachen zum Bummeln, war sehr nett. Die zwei kommen aus Izmir, und wer das Buch "Middlesex" von Jeffrey Eugenides gelesen hat (oder wie ich zumindest schon halb :-) ), der weiß bestimmt, dass die Stadt früher Smyrna hieß und zu Griechenland gehört hat. Und wers nicht gelesen hat, der weiss es jetzt. Das heißt aber nicht, dass es sich nicht lohnt, das Buch trotzdem mal zu lesen, es ist einfach genial geschrieben, der Autor bekam sogar den Pulitzerpreis dafür.
Äh, ja - die Mädels hats jedenfalls beeindruckt, dass wir das wussten.

Sonntags kam Vart, eine Freundin von Nina von Paul. Aha - alles klar? :-). Sie hat gestern ein Praktikum in einem Architekturbüro angefangen. Sie hatte noch einen Koffer bei uns stehen, den sie schon Mittwoch hier abgestellt hatte und wir haben sie dann zu ihrem Zimmer gefahren (das im Moment noch ne Baustelle ist) - abends haben wir noch Tatort geguckt, da wir zum Siedlern zu müde waren...wird aber bestimmt demnächst nachgeholt!

Morgen hat der Busty funtasty (he, he...) endlich seine letzte Chemie-Vordiplomprüfung hinter sich gebracht und kommt bevor das neue Semester in Marburg losgeht zu Besuch und wir freuen uns schon!

So, das wars dann auch für heute, ach, halt, wer schon immer mal virtuell eine Hüfte operieren wollte: Bitte!

Hoi Hoi!
Elena und Chrischti
10.10.06 17:48


Hola!

Da sind wir mal wieder! Was gibts neues? Hm, mal überlegen...Basti war letzte Woche von Mittwoch bis Samstag da, war voll cool!
k-P1050858
k-P1050852

Anästhesie haben wir letzten Freitag dann vorzeitig beendet, die letzten drei Tage waren bei mir aber eigentlich nochmal ganz ok, war im "Dagcentrum", da sind nur kleinere Op´s die auch nicht so lange dauern und deshalb ist bisschen mehr zu tun, ausserdem hatte ich Glück mit den Ärzten und Anästhesiepflegern...

Am Samstag sind wir dann zu Elena nach Hause, haben uns lecker von Elenas Mutter bekochen lassen, die Herbstsonne genossen
k-P1050927

haben ein paar organisatorische Sachen wegen Kenia erledigt, waren auf dem Flohmarkt
k-P1050903

und sind mal wieder Inline-geskatet!
Hier seht ihr die Asphalt-Prinzessin Elena, wie sie ihre Piouretten (wie schreibt man das?) dreht:






Und hier den "coolen Chrischti", der leider feststellen musste, dass es doch nicht mehr ganz so gut wie vor 10 Jahren klappt...






So, jetzt hab ich noch ein Bild vom Krankenhaus, damit man sich mal bisschen vorstellen kann, wie das hier aussieht:
k-DSC01137

Und dann gibts noch ein kleines nettes Online-Spiel: ein bisschen Schlittenfahren , um sich auf den Winter einzustimmen (sofern der Server nicht überlastet ist), wie das in Perfektion aussehen kann, seht ihr hier:


Bis bald, danke fürs Reinschauen!
Euer Pedde
19.10.06 17:43


Hoi!

Hoe gaat het met jij? Je moet niet bang zijn, ik wil niet de heele tekst op Nederlands schrijven...da hab ich grad gar keine Lust drauf.

Die letzten drei Tage war ich in der dermatologischen Poliklinik, war ganz interessant und die Ärzte voll nett. Mittlerweile denken die immer alle, dass ich schon richtig goed Nederlands spreken kan, maar dan snappen zij snel, dat ik nog niet echt veele woorden kan. Die Vorstellfloskeln kann ich halt mittlerweile schon ganz gut, auch von der Aussprache her, deshalb ernte ich immer erstmal Lob :-) Aber eigentlich ist echt noch nicht sooo viel dahinter, also verstehen tu ichs schon recht gut, aber besonders groß ist mein aktives Vokabular leider noch nicht.

In der Poliklinik hab ich bis jetzt hauptsächlich "Spataderen", also Krampfadern, gesehen, wie man sie ultraschallt und ggf., indem man einen Schaum reinspritzt, verödet.
Ausserdem hab ich verschiedene Laserbehandlungen (für Teleangieektasien, Naevi und so), einen Mann mit einer amputierten Nase nach malignem Melanom (also keiner Nase mehr, sah ganz schön unheimlich aus, wie bei einem Totenkopf halt nur so zwei Schlitze, er kriegt jetzt ne Prothese...) und einen Opa mit aktinischer Keratose, einer Vorstufe des Plattenepithel-Karzinoms, auf seiner Glatze, die in seinem Alter vermutlich schon ein paar Sonnenstrahlen zuviel abbekommen hat, gesehen.

Hört sich alles recht entspannt an? Ist es auch. Der eine Arzt meinte zu mir, er ist Dermatologe geworden, weil er Notfälle hasst, schön entspannt arbeiten und hundert Jahre alt werden will...hmmm, könnt ich mir eigentlich auch überlegen :-)

So, jetzt gibts noch zwei Beweise, wie lustig die Holländer doch sind:
k-DSC01161
...hier gibts wenigstens noch interessante Nachrichten, nicht so spektakuläre Aufreisser wie in der Bild-Zeitung.

k-DSC01163
...tja, hätten sie vielleicht noch bisschen mehr hupen müssen...naja, genützt hätts ohnehin nichts...jetzt werden diese Fanfeuerzeuge jedenfalls für einen Spottpreis bei Blokker rausgeschleudert...da kauf sogar ich Fanartikel vom Fußball-Erzfeind, hehe.

Een hartelijke oranje Hup,
der Pedde
25.10.06 15:50


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung