Startseite
  Archiv
  Spende für Christine und Peter
  USA 2007
  Eine Kuh für Christine
  Kenia Bilder 2007
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    luisehannah
    - mehr Freunde




  Links
   Hannah´s Südafrikablog
   Adrian vs Oslo
   Comics



http://myblog.de/peterakete

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ja Hallo!

Wie gehts Euch? Das wird wohl das letzte Mal sein, dass wir Euch aus dem "Unique Cyber Cafe" in Bungoma berichten...

Uns gehts gut, die letzte Woche war sehr entspannt, manchmal fast zu entspannt :-) Es war nur zweimal mobile clinic und sonst haben wir viel auf der Farm rumgehangen, auch schoen, aber eigentlich ist man ja da, um auch was zu tun...ausspannen koennen wir in gut einer Woche am indischen Ozean! Haben ein guenstiges Cottage gefunden und warten nur noch auf die Buchungsbestaetigung.

Davor gehts vier Tage auf Safari in den Masai Mara und den Lake Nakuru National Park. Hab ich das schonmal geschrieben? Ich glaube schon :-) Jedenfalls sehen wir da hoffentlich Loewen, Geparden, Elefanten, Bisons, Zebras, Flamingos, Rhinozerosse...Shayna kam gestern von der Safari zurueck und hat uns vielversprechendes berichtet!

Vorgestern haben wir ein Chamaeleon in der Naehe von der Farm gesehen! Das war mal cool, hangelte sich in Zeitlupe durch die Hecke und hat staendig die Farbe gewechselt und sich extra gross gemacht und gefaucht, wenn man ihm zu Nahe kam...

Sonst sind wir gerade nicht so in Erzaehllaune, das naechste mal hoert Ihr von uns vermutlich von der Kueste...

Een hartelijke groet uit Kenia (manchmal kommt das hollaendische doch noch durch...)
Eure Elena und Euer Christian
3.2.07 10:32


Sonne, Strand, Meer und weisser Sand...

...hallo ihr alle! Nach gut einer Woche melden wir uns zurueck! Viel ist passiert in dieser Zeit und wir waren viel auf der Strasse...sechs Tage am Stueck im Schnitt vielleicht sieben Stunden am Tag...aber es hat sich gelohnt!

Wir hatten eine wunderschoene Safari, es war einfach unglaublich und immer wieder irgendwie surreal, die Tiere, die man sonst nur vom Zoo kennt dort in einer phantastischen Landschaft rumspazieren zu sehen: Elefanten, Giraffen, Zebras, Loewen, Bueffel, Nashoerner, Nilpferde, Krokodile, Flamingos, Paviane, Gazellen, Warzenschweine, Geier und noch tausende andere Tiere...
freut euch auf die Fotos!

Seit knapp zwei Tagen sind wir jetzt hier in Diani Beach am Strand angekommen und es ist vor allem erstmal: megaheiss! Die Hitze und Luftfeuchtigkeit machen uns im Moment noch ziemlich zu schaffen, mal gucken, ob wirs in der einen Woche schaffen, uns zu akklimatisieren :-)
Wir haben eine total schoene Huette am Strand mit Veranda inklusive Panoramablick aufs Meer! Von den Beachboys, die einen zu dutzenden am Strand anlabern, ist sie zum Glueck sichtgeschuetzt. Sie wollen einem mit einer oft sehr nervenden Hartnaeckigkeit Souvenirs, Safaris, Schnorcheltouren oder sich selbst verkaufen...das ist bisschen schade, dass man sich deshalb am Strand kaum ungestoert aufhalten kann, zudem ist Nebensaison, da kriegen wir noch mehr Aufmerksamkeit...

Ich haette nicht gedacht, dass ich als ausgesprochener Tierfreund mal Affen Steine hinterherwerfe...hier ist das allerdings notwendig...die Meerkatzen lungern um unsere Huette und sind ziemlich dreist, schaut man mal nicht hin, stehen sie schon in der Tuer...macht mittlerweile schon Spass, ihnen was hinterherzuschmeissen, treffen tun wir sie aber nie...sonst gibts noch 40 Zentimeter lange Drachen (Warane), die sich aber bei Sichtung sofort verziehen, daher noch kein Foto :-( und massig Ameisen...alles Essbare muss im Kuehlschrank gelagert werden, die finden wirklich alles innerhalb von Minuten.

So, das wars, das Internet ist hier viermal so teuer wie in Bungoma, das meiste andere leider auch...

Liebe Gruesse und bis demnaechst,
Elena und Christian
13.2.07 13:01


Jambo, Salem Aleikum - und was heisst hallo auf indisch?

Nur noch ein ganz kurzer Gruss aus der Multikultistadt Mombasa, wo Afrika, Indien und Arabien zusammen treffen...

Morgen endet unsere Reise, freuen uns schon, Euch alle wieder zu sehen!

Elena und Christian
18.2.07 11:15


Bak in Dschermani, wie der Kenianer sagen würde...

Vorgestern morgen sind wir nach etwa 30 Stunden Reise wieder gut in Deutschland angekommen: achteinhalb Stunden Busfahrt von Mombasa nach Nairobi, sechs Stunden auf den Abflug warten, achteinhalb Stunden im Flieger nach London, nochmal knapp drei Stunden Aufenthalt, anderthalb Stunden London - Frankfurt, in Frankfurt haben uns Elenas Eltern abgeholt und nach anderthalb Stunden im Auto sind wir dann endlich angekommen.

Den Kopf und das Herz müssen wir allerdings auf halber Strecke irgendwo verloren haben, definitiv noch auf kenianischer Seite...so ganz angekommen sind wir noch nicht, das wird wohl auch noch ein bisschen dauern.

Die zwei Welten sind einfach so verschieden und wenn man vom einen Tag auf den anderen von der einen in die andere katapultiert wird, dann kriegt man das im Kopf erstmal nicht so gut zusammen. War ja als wir dort ankamen genauso.

Wir haben uns jedenfalls in Land und Leute verliebt und uns, trotz auch einiger Tiefs und Frustrationsmomente, total wohl gefühlt und sind sehr glücklich, dass wir die Möglichkeit hatten, Land und Leute richtig kennenzulernen...hätten wir nur, wie die meisten Touristen, den Strand und die Nationalparks gesehen, hätten wir wohl einen völlig verzerrten und auch falschen Eindruck vom Land und den Menschen dort bekommen.

Hier hat uns der Alltag schon wieder ein bisschen eingeholt, die Wohnungssuche hat schon begonnen, am Freitag fahren wir nach Marburg und haben schon zwei Besichtigungstermine. Sehr üppig ist das Angebot allerdings gerade leider nicht, insbesondere auch in dem preislichen Rahmen, den wir uns vorstellen :-) Naja, mal schauen.

Heute morgen haben wir eine Reportage über Kakerlakenroboter gesehen, die an der Uni Zürich entwickelt werden, die Kakerlaken als Artgenossen anerkennen sollen und sie von menschlichen Behausungen weglocken sollen. Ein Kenianer würde sich totlachen, würde er so was hören. Wir habens auch getan. Draufhauen ist einfacher. Und vor allem: Billiger.

Es gehen einem ständig noch tausend Erinnerungen und Bilder im Kopf rum. Einige Bilder, naja, bisschen mehr als einige, ungefähr 2700, um genau zu sein, haben wir in digitaler Form festgehalten und sind gerade dabei, sie zu sichten und die schönsten rauszusuchen. Das werden dann allerdings auch bestimmt um die 600 sein :-) Einen kleinen Bruchteil davon setz ich dann demnächst ins Netz.
Wir freuen uns schon, Euch die Bilder und Geschichten dann bald persönlich zu zeigen und zu erzählen!

So, das wars erstmal, bis bald,
Elena und Pedde
22.2.07 10:03


Die Bilder sind da!

Nach 6 Stunden ist die Arbeit beendet, Hier findet ihr endlich eine kleine Auswahl unserer Keniabilder!
Links im Menü könnt ihr sie auch finden.

Wir haben in Marburg eine total geniale Wohnung im Südviertel gefunden und sind ab Mitte März wieder in town :-)

Eure Elena und Pedde
28.2.07 21:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung